Header Innovations
pfeil blau

Desinfektionsmittel UV-LED

Oktober 2021 | Innovation

UVLED

Das Thema Desinfektion ist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie verstärkt in das Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Immer wieder wird nach Wegen gesucht, Bakterien und vor allem Viren zeitkostensparend und flächendeckend zu neutralisieren. UV-Licht stellt eine solche Methode dar. Durch die Bestrahlung mit UV-Licht werden Molekularstrukturen aufgebrochen und so das Erbgut der Krankheitserreger beschädigt. Eine Resistenzentwicklung gegen UV-Licht konnte bisher nicht festgestellt werden, was UV-Licht als langfristige Lösung attraktiv macht. Momentan kommen in dem Bereich vor allem giftige Quecksilberlampen zum Einsatz. Doch der Markt verändert sich.

Virusfrei dank Aluminium-Gallium-Nitrid

Laut Professor Michael Kneiss von der Technischen Universität Berlin haben UV-LEDs mehrere zukunftsweisende Vorteile. Im Interview mit Wissenschaftsportal Physics gibt der Wissenschaftler an, dass LEDs keine Giftstoffe enthalten. Zudem sind sie direkt einsatzfähig, laufen also ab Aktivierung auf maximaler Leistung. Für die Covid-Bekämpfung wird vor allem UV-C Licht benötigt. Diese LEDs basieren auf blauen LEDs und werden mit Halbleitern aus Aluminium-Gallium-Nitrid (AlGaN) hergestellt. Im Gegensatz zu Quecksilberlampen können die Wellenlängen der UV-C-LEDs präzise eingestellt werden. Dies ist für die effektive Bekämpfung von Covid-19-Viren notwendig. Wie Nicole Wörner auf elektroniknet.de berichtet: „Neuere Untersuchungen zur Wirksamkeit von UV-C auf SARS-CoV-2 haben gezeigt, dass UV-Licht einer Wellenlänge von etwa 250 bis 280 nm bevorzugt von der RNA des Virus absorbiert wird[…].“ Noch ist der Wirkungsgrad der UV-C-LEDs jedoch ausbaufähig, denn nur 6 Prozent der eingesetzten Energie werden in UV-Licht umgewandelt.

Rasant steigende Nachfrage
Obwohl die desinfizierende Wirkungsweise von UV-Licht schon lange bekannt ist, bekommen Innovationen erst durch das steigende Interesse während der Pandemie neuen Antrieb. Das kommerzielle Interesse an der Technologie wächst immens. Die FAZ berichtet: „Der Markt wird sich über die kommenden zehn Jahre laut einer Schätzung auf 5 Milliarden Euro vervierfachen.“ Osram und Heraeus haben etwa bereits neue Produktlinien nur für den UV-C-LED Sektor entwickelt. Zum Einsatz kommen die AlGaN-basierten LEDs schon in Krankenhäusern und Rettungswagen.

UVLED

Sie wollen mehr über die Welt der Strategischen Metalle erfahren? Stöbern Sie in unseren Branchennews.

Sie wollen eine Auswahl unserer News regelmäßig per Mail? Dann melden Sie sich jetzt zum TRADIUM-Newsletter an.