Header Innovations
pfeil blau

Solarautos: Die Innovation geht in Serie

Februar 2021 | Innovationen

Solarautos

Bilder: Lightyear, Sono Motors GmbH

Ein Auto, das mit selbst erzeugter Solarenergie fährt? Das galt bislang eher als technische Spielerei. Doch die rasanten technischen Fortschritte, sowohl bei Solarzellen als auch bei Akkumulatoren, ermöglichen nun die Produktion der ersten Solarfahrzeuge in Serie. Zwei Modelle heben sich aktuell besonders hervor: Das Modell One der Firma Lightyear und der Sion von Sono Motors.

Beide Firmen eint nicht nur die Technologie – im Fahrzeug verbaute Solarzellen – beide stammen zudem aus Europa: Lightyear sitzt in den Niederlanden, Sonor Motors in Deutschland. Preislich unterscheiden sich One und Sion aber um Welten: Während der One mit 150.000 Euro (ohne Steuern) zu Buche schlägt, ist der Sion bereits für 25.500 Euro zu haben. Aussehen, Ausstattung und Leistungsspektrum unterscheiden sich dementsprechend. Die beiden Autobauer sehen sich, laut eigenen Aussagen, aber auch nicht als Konkurrenten, sondern arbeiten beide auf das gleiche Ziel zu: umweltfreundliche Mobilität.

Sonor Motors will nicht nur Autos bauen. Der Hersteller plant den Aufbau einer Sharing-Community mittels Mitfahrer-App. Auf diese Art könnte die Nutzungszeit pro Fahrzeug deutlich steigen, so Sonor Motors. Die Folge: weniger Fahrzeuge auf den Straßen. Wenn man den Gedanken noch um autonomes Fahren ergänzt, könnte auf diese Art eine Fahrzeugflotte entstehen, die nicht nur selbstständig Fahrgäste kutschiert, sondern sich auch selbst mit Energie versorgen kann.

Was nur wenige wissen: Technologiemetalle und Seltene Erden spielen eine zentrale Rolle für beide Fahrzeuge. So wird für Dünnschicht-Solarzellen Tellur, Gallium und Indium verwendet, effiziente Elektromotoren benötigen Dysprosium und Neodym und autonomes Fahren hängt wesentlich von Germanium und Gallium ab, das in Sensoren und Infrastruktur (wie dem 5G-Netz, wir berichteten) verbaut ist.

Solarautos

Bilder: Lightyear, Sono Motors GmbH

Sie wollen mehr über die Welt der Strategischen Metalle erfahren? Stöbern Sie in unseren Branchennews.

Sie wollen eine Auswahl unserer News regelmäßig per Mail? Dann melden Sie sich jetzt zum TRADIUM-Newsletter an.